in

Wettbewerb „Meister.Werk.NRW“ 2024 startet

© leno2010/ stock.adobe.com

Das Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz vergibt jedes Jahr den Landesehrenpreis „Meister.Werk.NRW“, um die Bedeutung des starken Lebensmittelhandwerks in Nordrhein-Westfalen zu betonen und seine umfassenden Leistungen anzuerkennen.

Das Lebensmittelhandwerk hat positive Auswirkungen auf die Wirtschaft, die Gesellschaft und die Kultur in den Regionen von Nordrhein-Westfalen. Die Betriebe schaffen Arbeitsplätze und bieten Ausbildungsplätze an, sie sind wichtige Anbieter hochwertiger Lebensmittel vor Ort. In Nordrhein-Westfalen gibt es etwa 3.000 Handwerksunternehmen im Bereich der Lebensmittelverarbeitung, wobei die meisten davon in traditionellen kleinen Familienbetrieben tätig sind. Diese Betriebe tragen dazu bei, das Wissen über die handwerkliche Herstellung regionaler Produkte zu bewahren und zu fördern.

Das Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat die neue Wettbewerbsrunde für 2024 gestartet, bei der sich Betriebe des Bäcker-, Fleischer-, Konditoren- und Brauhandwerks in Nordrhein-Westfalen bis zum 29. Februar bewerben können. Die Auszeichnung der neuen Preisträger wird von Ministerin Silke Gorißen am 29. April in Düsseldorf vorgenommen.

Ministerin Silke Gorißen betonte, dass das Lebensmittelhandwerk eine wichtige Säule in Nordrhein-Westfalen sei und für erstklassige Arbeit und Ausbildung stehe. Sie hob hervor, dass diese Betriebe das traditionelle Wissen über die Herstellung regionaler Produkte bewahren und fördern, qualitativ hochwertige Lebensmittel anbieten und zur Nahversorgung beitragen.

Bei „Meister.Werk.NRW“ werden die Preisträger nicht nur für ihre meisterhafte Qualität im Lebensmittelhandwerk ausgezeichnet, sondern auch für ihre verantwortungsvolle und nachhaltige Betriebsführung, die sorgfältige Auswahl der Rohstoffe und ihr regionales Engagement. Diese Betriebe tragen dazu bei, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Werte in den Regionen Nordrhein-Westfalens zu fördern.

Ministerin Gorißen betonte, dass der Wettbewerb „Meister.Werk.NRW“ die hochwertige Herstellung von Lebensmitteln in Nordrhein-Westfalen als Kunstform hervorheben möchte und dazu beiträgt, die wirtschaftliche und kulturelle Stärke des Bundeslandes zu unterstreichen.

Hintergrund:

„Meister.Werk.NRW“: Die Auszeichnung „Meister.Werk.NRW“ wird seit 2013 an Bäcker- und Fleischerhandwerksbetriebe verliehen, die für meisterhafte Qualität im Lebensmittelhandwerk stehen. Seit 2016 dürfen auch Brauereibetriebe und seit 2018 Konditorei-Handwerksbetriebe teilnehmen. Damit ist das gesamte Lebensmittelhandwerk vertreten. Zu den weiteren Kriterien gehören ein selbst hergestelltes Sortiment oder regionale Spezialitäten, der Einsatz von Fachkräften und die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen, welche in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Handwerksverbänden erarbeitet wurden.

 

Basierend auf einer Pressemitteilung von Landesregierung Nordrhein-Westfalen vom 26.01.2024

Written by Laura

Landesweite Beflaggung zum Holocaust-Gedenktag

Eine Geschichtsstunde, die die Schülerinnen und Schüler aus Nordrhein-Westfalen nicht vergessen werden