in

Die Vorteile eines begrünten Garagen- oder Carport-Daches

begrünter Carport
© Tomasz Zajda /stock.adobe.com

Ein Gründach auf Ihrem Carport oder Ihrer Garage sieht nicht nur gut aus. Es hat viele positive Effekte für die Umwelt. Ein solches Dach hilft, das Mikroklima zu verbessern. Es hält die Temperatur stabil. Außerdem verringert es den Staub und lockt viele verschiedene Insekten an.

Ein Carport mit begrüntem Dach ist auch wichtig für den Schutz unserer Umwelt. Denn es verhindert, dass das Kanalsystem bei Regen überlastet wird. So tragen Sie mit Ihrem begrünten Carport aktiv zum Umweltschutz bei.

Warum ein begrüntes Dach sinnvoll ist

Ein begrüntes Dach hat viele Vorteile. Es sieht nicht nur gut aus, es hilft auch, die Temperatur zu regulieren und das Klima zu verbessern. So wirkt es in Städten und auf dem Land an heißen Tagen kühlend und schützt im Sommer vor zu viel Hitze.

Dabei wirkt die Schicht aus Erde und Pflanzen wie eine Klimaanlage. Sie kühlt den Raum, indem sie das Wasser verdunsten lässt. Wie wir alle wissen, erzeugt Verdunstung Kühle. Gleichzeitig heizt sich das darunter liegende Dach nicht im gleichen Maße auf, wie es z.B. bei Beton, Holz oder Stahl der Fall wäre.

Diesen Effekt spüren besonders Menschen in Städten. Dort hilft ein Gründach, die Hitze zu reduzieren.

Gründächer haben darüber hinaus ökologische Vorteile und sind gut für die Natur. Sie schaffen Lebensraum für Insekten, wie zum Beispiel Bienen oder Schlupfwespen. Das ist gut, weil diese Tiere wiederum Pflanzen bestäuben, Schädlinge abhalten und zur Artenvielfalt beitragen. Diese Insekten dienen zusätzlich auch als Futter für einheimische Vögel. So fördern Gründächer die Artenvielfalt und das Gleichgewicht im Ökosystem.

siehe auch   Die Kosten für einen Messeauftritt richtig kalkulieren

Begrünter Carport: Ein Mehrwert für Ihr Zuhause

Ein Carport mit Pflanzen obendrauf sieht nicht nur hübsch aus, er lässt auch Ihr Haus besser dastehen. Eine Dachbegrünung auf dem Carport ist immer eine Wertsteigerung und zudem hübsch anzusehen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Dachbegrünung

  1. Vorbereitung des Daches: Prüfen Sie, ob Ihr Dach stark genug ist und keine Löcher hat.
  2. Wurzelschutzfolie anbringen: Diese Folie hindert die Pflanzen daran, ins Dach einzudringen.
  3. Drainageschicht verlegen: Legen Sie ein Drainagevlies, damit kein Wasser stehen bleibt.
  4. Filtervlies aufbringen: Das Vlies sorgt dafür, dass das Substrat nicht verrutscht.
  5. Substratschicht auftragen: Benutzen Sie spezielles Substrat. So haben die Pflanzen alles, was sie brauchen.
  6. Pflanzen einsetzen: Wählen Sie Pflanzen, die nicht viel Pflege brauchen und langsam wachsen.
  7. Bewässern und pflegen: Gießen Sie oft am Anfang, bis die Pflanzen fest verwurzelt sind. Später müssen Sie das Dach höchstens noch in Perioden hoher Trockenheit bewässern.

Kosten und Fördermöglichkeiten

Ein begrüntes Dach kostet zwischen 30 und 60 Euro pro Quadratmeter. Diese Kosten hängen von der Dachgröße und Art des Daches ab. Man unterscheidet zwischen den Materialkosten, wie z.B. Substrat, Pflanzen und Vlies, und zudem den Kosten der beauftragen Fachfirma. Die Preise schwanken dabei je nach Qualität und Anbieter.

Sofern Sie das Dach selbst begrünen wollen, benötigen Sie letztlich nur das Material. Allerdings sollten Sie diese Maßnahme am besten von einem Fachmann, wie z.B. einem Dachdecker oder einem Garten-Landschaftsbau begleiten lassen, um keine teuren Fehler zu begehen.

Fördermöglichkeiten durch Kommunen

Lokale Gemeinden unterstützen manchmal die Begrünung von Dächern finanziell. Es ist klug, bei der zuständigen Stelle in der Stadtverwaltung oder Gemeinde nachzufragen. Oft fördern Städte diese Gründächer, weil sie der Umwelt nützen.

siehe auch   So steigern Gärtner in NRW ihren Gemüseertrag mit einem Gewächshaus

Fazit

Gründächer sind eine gute Wahl für umweltfreundliche Gebäude und eigenen sich auch für einen Carport oder eine Garage. Sie helfen bei der Temperaturregelung, fördern die Naturvielfalt und sehen schön aus. Zudem helfen sie, die nähere Umgebung von Sommerhitze zu befreien. Gleichzeitig entsteht Raum für Pflanzen und Tiere.

Es gibt im Internet verschiedene Anleitungen fürs Selbermachen. Die Kosten dafür lassen sich so verringern. Ob für eine Garage, einen Carport oder vielleicht sogar für ihr ganzes Haus: ein Gründach lohnt sich für die Umwelt und den Geldbeutel.

Written by Laura

Melitta Werkverkauf

Melitta Outlet in Minden

Outlet Store

Falke Outlet in Schmallenberg